Zum Hauptinhalt springen

Intimpiercing und sicherer Sex mit Kondomen - geht das?

Erfahre was du beachten musst um auch mit Intimschmuckt sicher verhüten zu können und immer bestmöglich geschützt bist.

Entscheidung für ein Piercing genau überlegen

Wie immer gilt erst nachdenken und dann handeln, also in diesem Fall das Piercing stechen lassen. Laut Umfragen steigt durch ein Intimpiercing das Selbswertgefühl und das Sexleben soll verbessert werden, ganz nebenbei ist Intimschmuck für viele ein echter Hingucker. Viele Menschen finden unter anderem deswegen Intimschmuck so attraktiv und lassen sich z. B. die Nippel, die Klitoris, die Schamlippen, den Penis oder den Hodensack verschönern. Dabei kommen verschiedenste Materialien zum Einsatz, meist aber metallische Stecker, Ringe oder Stäbe. Bei vermehrtem Oralsex ist auch zu beachten, dass auch ein Piercing der Zunge oder Lippe Auswirkungen haben kann.

Wenn du nun eine dieser intimen Stellen deines Körpers verschönern lassen möchtest, dann solltest du dich vorab nicht nur genau darüber informieren, welche Piercing-Methoden oder -Varianten es gibt, sondern auch welche Konsequenzen und Risiken sich daraus für dich persönlich, als auch deine sichere Sexualität ergeben.

Gesteigertes Infektionsrisiko

Manche Pierchings, wie zum Beispiel ein Hodensackpiercing (Hafada), erhöhen das Risiko sich mit sexuell übertragbaren Krankheiten anzustecken. Durch diese Art von Pierching gibt es im Intimbereich ein neues Loch das auch nicht mit einem Kondom geschützt werden kann. Hier ist also Vorsicht geboten und das Piercing muss ggf. vor dem Geschlechtsverkehr mit einem speziellen Pflaster abgeklebt werden.

Die richtige Wahl des Intimschmucks

Grundsätzlich sollte klar sein, dass Kondome empfindlich sind was Metall oder spitze Gegenstände angeht. Grundsätzlich solltest du also mit Intimpiercing sehr vorsichtig sein, kein Kondom wird dir hier eine Schutz garantieren. Am besten ist es also wenn du deinen Schmuck vor dem Geschlechtsverkehr entfernst, dies gilt natürlich insbesondere, wenn dein Piercing folgende Merkmale aufweist:

  • kantig
  • spitz
  • scharf
  • rau

Ist das Piercing glatt und rund mag es noch ganz gut gehen, trotzdem ist ein erhöhtes Risiko für ein gerissenes Kondom vorhanden. Hier musst du also für dich persönlich deine Risikobereitschaft abwiegen.

Grundsätzlich gilt also: Entscheidend ist zum einen die Wahl deinen Intimschmucks und deine persönliche Risikobereitschaft. Ja, Sex mit Intimpercing und Kondomen ist möglich, eine Garantie für volle Sicherheit gibt es aber nicht.

Mister Size
Weitere Artikel

Guter Sex muss nicht perfekt sein

Jetzt lesen

Die Pille – wirklich Gleichberechtigung beim Sex?

Jetzt lesen

Kondome und Gleitgel: so läuft der Sex wie geschmiert

Jetzt lesen